Bachblüte des Monats Juni "Chestnut Bud"

Jeden Monat für euch ein Bachblüten Profil
Antworten
Benutzeravatar
Sabine Wellmann
Beiträge: 191
Registriert: Sa 6. Jul 2019, 10:13

Bachblüte des Monats

Chestnut Bud „Lerne“

Natürlich ist Chestnut Bud die Lernblüte schlechthin und ich finde sie sollte in keiner Lernmischung fehlen. Auch als kleinen Tipp gebe ich mit auf den Weg, dass man bevor man sich mit den Büchern hinsetzt um Stoff zu erlernen oder zu wiederholen ein Wasserglas mit 2 Tropfen Chestnut Bud zubereitet und diesen in kleinen Schlucken trinkt. Bei mir wirkt das stets sehr gut und ich habe das Gefühl ich bekomme die Dinge leichter in den Kopf und kann bereits erlerntes besser abrufen.

Doch schauen wir uns mal den anderen Aspekt des Lernens an nämlich nicht den bezogen auf das Wissen sondern das „fürs Leben lernen“.

Chestnut Bud Menschen begehen oftmals immer und immer wieder denselben Fehler und lernen nicht dazu. Sie schlittern immer in ähnliche Schlammassel hinein. Ihnen passieren ständig dieselben Dinge und hinterher ärgern sie sich darüber, dass sie aus dem vorherigen Fehler nicht gelernt haben. Das rührt meist daher, dass sie nicht genügend Aufmerksamkeit haben und sich unzureichend mit den Erlebnissen auseinandersetzen. Ihnen fehlt das Interesse an Dingen die sie nicht interessieren und somit können sie auch keine Erfahrungen daraus mitnehmen. Oder aber sie sind den Dingen schon meilenweit voraus und registrieren die Erlebnisse nicht richtig. Auch kann es sein, dass unangenehme Dinge einfach so schnell durchlebt werden ohne richtig verarbeitet zu werden.
Es gibt auch Menschen, die eine sogenannte „Inselbegabung“ zeigen. Das heißt sie sind auf ihrem Spezialgebiet wirklich eine Koryphäe, können aber die einfachsten Handlungen des Lebens nicht bewerkstelligen. Man stelle sich den zerstreuten Professor vor.

Im positiven Chestnut Bud Zustand erlernt man Lerninhalte viel schneller und kann sie besser behalten. Im Bezug auf das „Lernen fürs Leben“ kann man sagen, dass die Erfahrungen und Erlebnisse mehr wahrgenommen werden, verarbeitet werden und somit ein Lerneffekt eintritt. Denn habe ich mich mit meinen Fehlern auseinandergesetzt kann ich auch überlegen wie ich den Fehler nächstes Mal umgehen kann und eigene Strategien schon im Vorfeld entwickeln.

Ich hoffe Ihr und natürlich auch ich habt durch diesen Artikel wieder etwas hinzugelernt und könnt Euer Wissen jederzeit abrufen und einsetzen.

Zum Schluss habe ich noch ein schönes Zitat zum Thema lernen für Euch herausgesucht.

„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom, wenn man aufhört treibt man zurück“
Benjamin Britten
Dateianhänge
7 Chestnut Bud.jpeg
7 Chestnut Bud.jpeg (107.28 KiB) 96 mal betrachtet
Gönne Dir einen Augenblick des Friedens und Du wirst begreifen, wie unsinnig es war, sich abzuhetzen.
Antworten