Bachblüte des Monats Dezember "Centaury"

Jeden Monat für euch ein Bachblüten Profil
Antworten
Benutzeravatar
Sabine Wellmann
Beiträge: 191
Registriert: Sa 6. Jul 2019, 10:13

4 Centaury
„Du bist der wichtigste Mensch in Deinem Leben“

Menschen im blockiertem Centaury Zustand sind allerseits sehr beliebte Menschen. Dadurch dass sie so selbstlos sind, werden sie als angenehme Zeitgenossen von ihren Mitmenschen gesehen. Das ist natürlich auch sehr schön. Wer mag es nicht beliebt zu sein? Doch bei der Centaury Störung gibt der Mensch sich selbst völlig auf und stellt die eigenen Bedürfnisse immer hintenan und bedient zuerst die Wünsche anderer. Dies führt selbstverständlich zu einem inneren Konflikt, der krank machen kann.

Centaury Menschen können schlecht Nein sagen und ihre eigenen Bedürfnisse äußern bzw. umsetzen. Dadurch ziehen sie natürlich auch immer die Menschen an, die dies schamlos ausnutzen. Sie sind sehr entgegenkommend, gutmütig und bescheiden.

Außerdem ist man im blockiertem Centaruy Zustand nicht in der Lage, die eigenen Forderungen zu stellen und man hat bei Autoritätspersonen eine devote Haltung und vorauseilenden Gehorsam. Die Schüchternheit des Centaury Menschen führt zu einer Persönlichkeitsschwäche, die sich durch mangelndes Durchsetzungsvermögen äußert.

In einem meiner Volkshochschulvorträge hat mal jemand gesagt es wäre die „Mutter Teresa“ Blüte und ich finde das trifft den Nagel auf den Kopf. Hat doch auch die gute Mutter Teresa ihr Leben dem Dienst von Armen, Kranken und Benachteiligten gelebt.


Die Einnahme der Blüte Centaury bewirkt, dass derjenige ein gesundes Verhältnis zu den eigenen Bedürfnissen und den Erwartungen und Forderungen anderer entwickelt.

So kann es natürlich sein, dass dieser – früher doch immer so „liebe“ und „umgängliche“ – Mensch plötzlich aufmüpfiger wird, frecher wirkt und dadurch von seinen Mitmenschen auch oft zu hören bekommt „Du hast Dich aber zum Nachteil entwickelt“. Doch weit gefehlt!!! Der Mensch hat sich zu seinem Vorteil entwickelt, denn er lässt sich jetzt nicht mehr so ausnutzen, hinterfragt Forderungen und setzt sich besser durch. Er kann seinen Platz im Leben besser behaupten, weiß was er möchte und setzt das durch. Das Wort „NEIN“ geht ihm jetzt leichter von den Lippen.

Dies ist für das Umfeld desjenigen natürlich erst einmal ein unliebsamer Zustand. Lässt sich doch unser Centaury Mensch nicht mehr so herumkommandieren. Und wo auf der anderen Seite dann natürlich die Forderungen nicht mehr erfüllt werden ist dies zunächst eine sehr unbequeme Tatsache.

Doch keine Angst, aus einem negativ entwickeltem Centaury Zustand wird mit Einnahme der Bachblüten keinesfalls jemand, der ohne Rücksicht auf Verluste durch die Welt gehende Mensch. Nein, er nimmt sich einfach selbst am Wichtigsten und bedient dann gerne die Bedürfnisse anderer ohne sich herumschubsen zu lassen.

Zum Schluß möchte ich noch ein Zitat einbringen welches Euch hoffentlich berührt.

Es darf, wer anderen hilft, sich nicht selbst vergessen;
Es darf nicht fallen, wer andere aufrichtet.

Gregor I. der Große (Papst um 540 bis 604)

© Sabine Wellmann
Dateianhänge
4 Centaury.jpg
4 Centaury.jpg (524.93 KiB) 337 mal betrachtet
Gönne Dir einen Augenblick des Friedens und Du wirst begreifen, wie unsinnig es war, sich abzuhetzen.
Antworten