Bachblüte des Monats Oktober "Oak"

Jeden Monat für euch ein Bachblüten Profil
Antworten
Benutzeravatar
Sabine Wellmann
Beiträge: 191
Registriert: Sa 6. Jul 2019, 10:13

Bachblüte des Monats Oktober

Oak

Diesen Monat bekommt Ihr die Blüte "Oak" vorgestellt. Ich fand schon rein rhetorisch passen Oak und Oktober sehr gut zusammen.

Verantwortungs- und Pflichtbewusstsein ist ja eigentlich eine sehr gute und wie ich finde schöne Eigenschaft. Kann man sich doch total auf diese Personen verlassen und sie bekleiden häufig Führungspositionen.

Ist die Eigenschaft aber zu extrem - sagen wir mal preußisch – ausgebildet bedeutet sie für die Person eine erhebliches (oftmals auch gesundheitliches) Problem.
Man kann nicht loslassen, die Pflichten werden akribisch erfüllt ohne auf die eigene Leistungsgrenze zu schauen. Überforderungsgefühle werden aufgrund des zu starken Willens einfach nicht beachtet und oftmals „ackern“ diese Menschen wirklich bis zum Umfallen oder zumindest solange bis ein gesundheitlicher Zusammenbruch droht. Körperlicher oder psychischer Stress kann ja bekanntermaßen sehr gesundheitsschädlich sein!

Die Oak Menschen erkennen ihre Grenze einfach nicht und machen dann verbissen und stur einfach weiter. Oftmals sind sie auch Perfektionisten, der aber anderen Menschen als unsinnig auffällt.

Sie verfolgen das Ziel manchmal eigentlich nicht um es zu erreichen (denn manchmal stellt sich ja im Nachhinein heraus das das Ziel nicht erreicht werden kann/muss) sondern einfach nur um nicht aufzugeben. Schlapp machen gilt hier einfach nicht.
Das Gespür für das Maß der Dinge ist nicht gegeben, Zielen wird absolute Priorität beigemessen und die anderen Dinge, die das Leben lebenswert machen, werden vernachlässigt und vergessen.

Die Oak Störung ist meiner Meinung nach mittlerweile ein sehr weit verbreitetes Phänomen unserer Zeit. Man denke nur an die vielen Menschen mit einem Burn-out-Syndrom.

Im Positiven Oak Zustand verfolgt man zwar trotzdem seine Ziele, denn was wäre auch das Leben ohne Ziele. Ziele und Wünsche zu haben und auch das darauf hinarbeiten macht das Leben lebenswert. Jedoch sollte man die Ziele nicht zu „verbissen“ verfolgen und auch die anderen Bereiche seines Lebens bedienen und erkennen wenn das Ziel zu hoch gesteckt war. Vielleicht können wir uns vorstellen, dass das ganze Leben wie ein sportlicher Wettkampf ist, mal gewinnen wir mal verlieren wir. Niederlagen sollen uns anregen aber nicht vergrämen. Und wenn wir mal ein Ziel nicht erreichen: Kein Problem, dann suchen wir uns ein anderes. Das Leben ist so vielfältig! Und auch auf dem Weg zum Ziel erleben und erfahren wir so viel. Nicht umsonst heißt es „Der Weg ist das Ziel“

Ich wünsche uns allen, dass wir unser Ziel – sei es der Heilpraktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie, Psychologischer Berater, Bachblütenberater mit viel Freude und auch dem nötigen Ehrgeiz verwirklichen aber dennoch den Blickwinkel auf die Freizeit und Entspannung nicht verlieren.

In diesem Sinne

„Nenne Dich nicht arm weil Deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind;, wirklich arm ist nur der, der nie geträumt hat“

Marie von Ebner Eschersbach
Dateianhänge
22 Oak 2.jpg
22 Oak 2.jpg (60.06 KiB) 1588 mal betrachtet
Gönne Dir einen Augenblick des Friedens und Du wirst begreifen, wie unsinnig es war, sich abzuhetzen.
Antworten